«

»

Jun 24

3DS XL – Er kommt doch!

Ha, die Burschen von Nintendo sind doch Schlawiener! Die ganze E3 kaum ein Wort über ihre Handheldkonsole, den 3DS verlieren und dann kurz danach mal in einem Video eine verbesserte Version vorstellen! Ist zwar nicht überraschend, dass der Nintendo 3DS XL kommt (ich hab ja bereits mal darüber geschrieben) , aber die plötzliche Ankündigung UND der nahe Verkaufsstart haben mich schon zum Schlucken gebracht! Im neuesten Nintendo Direct Videoclip steht der Chef von Nintendo Europe im Nintendolager in Großostheim und zeigt mal schnell die bereits dort zum Versand fertigen 3DS XLs (ob so der Plural von dem Ding geschrieben wird?^^) und plaudert davon, dass er bereits in einem Monat (28.07.12) in den Läden liegt! Ich bin baff!

Kommen wir aber mal schnell noch auf die Verbesserungen/Änderungen zu sprechen:

Die Bildschirme wurden jeweils um etwa 90% vergrößert, aber bei gleichbleibender Auflösung. Da das Ding jetzt um einiges größer ist, passen auch ein größerer Akku rein! Die etwas magere Laufzeit von 3,5 Stunden des 3DS von seinem großen Bruder jetzt um gute 3 Stunden überboten. Auch der interne Speicher wurde von 2GB auf 4GB erhöht. Womit fast alle Punkte die bei Veröffentlichung des 3DS kritisiert wurden verbessert wären … Ja, fast alle, denn was mich wirklich überraschte, war dass Nintendo kein zweites Circlepad in den 3DS XL einbaute – schließlich hatte Big-N desswegen doch einige Diskussionen mit dem Spieleentwickler Capcom, die darin ändeten, dass für Games wie Resident Evil: Revelations und die angekündigten Monster Hunter Titel das Circlepad-Pro erschien. Es hätte sich also angeboten in die neue Auflage der 3D-Konsole gleich noch ein Schiebepad einzubauen. Vorallem, weil der bereits erschienene Zusatz offensichtlich nicht mit dem 3DS XL kompatibel ist!

Aber trotz dieser Kritikpunkte freue ich mich auf die große Version von 3DS! Ich werde ihn mir aber trotzdem nicht gleich zu start kaufen – da würde ich vermutlich Schläge von meiner Freundin kassieren ;) Ich warte erstmal ab, ob vielleicht noch eine Specialedition im Zelda- oder Metroidlook rauskommt, denn dann kann mich niemand mehr von dem Baby trennen! XD

Wenn wir schon beim Thema Gaming sind möchte ich gleich noch über die neu angekündigten Spiele und die neulich erschienen Demos für 3DS reden:

In letzter Zeit bring Square Enix für den Nintendo Handheld ein Game nach den anderen raus – leider nichts was mich wirklich vom Hocker haut! Die beiden neuen Demos von Kingdom Hearts: Dream Drop Distance und  Theatrhythm: Final Fantasy fand ich beide nicht besonders. Kingdom Hearts hat mich mit seinen Disneycharaktären noch nie sonderlich gereizt, aber ich wollte mal reinschnüffeln in den neuesten Ableger – wer weiß, vielleicht verpasse ich ja DIE Offenbarung, aber Pustekuchen! Die Steuerung und die Kamera sind verdammt gewöhnungsbedürftig! Prinzipiell schein viel des Gameplays um die sogenannte “Flowmotion” ausgelegt zu sein – in der man sich von Gegenständen abstößt oder herumschwingt und so in einer fließenden Bewegung im Affenzahn herumflitzt. Hört sich eigentlich cool an, ich finde aber dass es grausam umgesetzt wurde! Man hüpft und fliegt hektisch umher und weiß nie wirklich wo man gerade hindüst – fast so wie bei einem Gummiball, den man an die Wand schmeißt und der dann unkontrolliert durchs Zimmer hüpft. Vielleicht bin ich auch nur zu ungeschickt oder zu dämlich um damit klar zu kommen. Bei Theatrhythm: Final Fantasy (ich muss den namen immer mit Strg+V hier reinhaun, weil sich ansonsten beim tippen davon entweder meine Finger oder mein Hirn verknotet) ist eigentlich nichts anderes wie ein Guitar Hero Klon mit Final Fantasy Musikstücken – und nein, es gibt keinen coolen Aufsatz wie bei “Guitar Hero: On Tour” für den DS mit – sämtliches, rythmische gefummel findet auf dem Touchscreen statt. Ja, FF hat geile Musikstücke, aber ich finde solche Spiele irgendwie nur unterhaltsam, wenn ich und ein Kumpel mit Plastikgitarren in den Händen laut jodelnd im Wohnzimmer Lieder von Metallica, Kansas, Judas Priest oder Journey zocken – und hierbei fehlen mir eindeutig die Texte zum mitgröhlen, die Plastikgitarren sowie die laut plärrenden Boxen. Theatrhythm: Final Fantasy würd sich für mich vielleicht als 3 Euro Downloadspiel anbieten, aber als Vollpreisgame – forget it! Was jedoch meine Augen feucht werden lässt ist der Ausblick auf ein neues Castlevania, dass exklusiv für 3DS erscheinen wird! Endlich mal wieder mit Simon Belmont die Peitsche schwingen!