«

»

Jan 28

“ROBOCOP 2″ Review

Den ersten Robocop haben wir bereits unter die Lupe genommen, es wird also Zeit für die Fortsetzung mit dem klangvollen Titel „Robocop 2“! Ja, im Jahre 1990 genügte es einfach die Nummer 2 hinter den Namen zu klatschen um eine Fortsetzung zu betiteln! Okay fangen wir gleich mal mit der spoilerfreien Handlungszusammenfassung an und ich zerpflücke den Streifen anschließend für euch!

 

Robocop 2 ReviewDie Anstrengungen des Megakonzerns OCP um Detroit in seine Klauen zu bekommen tragen langsam Früchte. Sie haben es tatsächlich so weit getrieben, dass ein Großteil der Polizeibeamten in den Streik getreten sind. Nur noch wenige schieben Dienst auf den Straßen, darunter Robocop Murphy und seine Kollegin Officer Lewis. Die komplette Stadt versinkt im Chaos und das liegt nicht zuletzt an der neuen Designerdroge Nuke. Drogenbaron und Gangsterboss Cain vertreibt den Stoff und ist auch selbst schwer abhängig. Als Robocop Cain und seine Bande stellt tappt er jedoch in eine Falle und wird schwer beschädigt. Als Murphy bei OCP repariert werden soll, bekommt er jedoch auch ein folgenschweres Update. Anstelle seiner drei Direktiven ist er nun an unzählige Regeln gebunden, die ihn zu einem inkompetenten Trottel verkommen lassen. Die Idee für diese Neuprogrammierung hatte die Doktorin Laxx, die Robocop gerne zur Witzfigur verkommen lassen will, da sie an einem Nachfolgemodell arbeitet. Robocop 2 soll den abtrünnigen Murphy ersetzen und mit dem Verbrechen auf der Straße (und allen Gegnern von OCP) gründlich aufräumen!

 

Robocop 2 ist extrem kurzweilig, bietet ebenso bissige Satire wie der Erstling und ist voller rabiater Action. Dennoch ist die Fortsetzung nicht so gut wie der erste Teil. Der erste Film fühlte sich an wie aus einem Guss, er hatte diesen intelligenten Kern unter der Trash-Schale und war einfach eine super inszenierte Sache. Teil zwei leidet etwas darunter, dass er sich weniger um Murphy und sein Dilemma als Maschinenmensch dreht. Das Thema wird zwar angeschnitten, aber seine Handlungsstränge verlaufen sich leider etwas. Trotzdem hat mir Robocop 2 sehr gut gefallen. Der Film gibt sich Mühe die Satire von Robocop weiterleben zu lassen. Die Nachrichten- und Werbeunterbrechnungen, die ein Markenzeichen der Serie sind, überzeugen mit rabenschwarzen Humor, so wie es Verhoeven auch nicht besser machen könnte. Regie führte hier nämlich nicht mehr dieser, sondern Irvin Kershner. Das Kershner ein gutes Händchen für Fortsetzungen hat, bewies er schon einige Jahre zuvor, als er für George Lucas übernahm und „Das Imperium schlägt zurück“ drehte. Mit an Robocop 2 arbeitete auch der legendäre Comicautor Frank Miller! Er hat solche Klassiker geschrieben wie „Batman: The Dark Knight Returns“, „Daredevil: Born Again“, „300“ und „Sin City“. Miller ist ausgezeichnet darin düstere Storys voller Gewalt und Sozialkritik zu schreiben, von dem her passte er wie der sprichwörtliche Arsch auf den Eimer bei dem Projekt. Sein Skript wurde zwar eingehend überarbeitet, doch es war zu großen Teilen sein Verdienst das Robocopfeeling aufkommen zu lassen. Seine Variante des Drehbuches wurde als Comic veröffentlicht. Der Film ist mir zwar wesentlich lieber, aber es sind Millers Ideen aus dem urspünglichen Skript, die den Film ausmachen. Man sollte nicht über Robocop 2 reden, ohne den zweiten Robocop unerwähnt zu lassen. Dieser wird hauptsächlich von den Stop-Motion-Effekten des großen Meisters Phil Tippett dargestellt. Robocop 2 ist ein riesiger, fieser Haufen Metall mit einem detailreichen, jedoch einprägsamen Design. Es ist klar, dass der Film in einem klassischen David gegen Goliath Kampf endet. Und dieser ist verdammt spektakulär.

 

Mein Fazit: 7 von 10 Magnavolt Autosicherheitssystemen

 

Auf dem Papier macht Robocop alles richtig: Schwarzer Humor, brutale Action mit schönen Effekten und ein Team hinter der Kamera, dass wie für die Reihe geschaffen ist. Es ist schade, dass die Figur des Robocops etwas auf der Stelle tritt und nicht die Gelegenheit bekommt sich weiter zu entwickeln. Hier kann die Geschichte bei weitem nicht so fesseln wie der Erstling, doch dafür fährt Robocop 2 mit viel Spaß und Action auf. Als Fortsetzung kann der Film zwar nicht mit dem Niveau seines Vorgängers mithalten, enttäuscht deswegen aber bei weitem nicht.

1 Ping

  1. “ROBOCOP 3″ Review » Degl-Toons

    […] « “ROBOCOP 2″ Review […]

Kommentare sind deaktiviert.