«

»

Aug 14

TOP 10 GODZILLA FILME

Diese Woche verstarb Haruo Nakajima, der ab 1954 für über zwanzig Jahre einen der härtesten Jobs der Filmgeschichte hatte. Er war Godzilla! Das heißt ein unglaublich schweres Gummikostüm tragen, in dem es unerträglich heiß ist und in dem man kaum Luft bekommt. Hinzu kommt, dass man in der Gummiklamotte dann wrestlen muss und zusätzlich von allerhahnd Pyrotechnik beschossen wird. Der gute Haruo hat so einiges durchmachen müssen, aber ich glaube es gibt nur wenige Leute, die so stolz auf ihren Job waren. Zu ehren des ersten Godzillaschauspielers werde ich auf die komplette Reihe zurückblicken und euch meine 10 Lieblingsfilme vorstellen.

 

 

godzilla-vs-megalon10. GODZILLA VS MEGALON (King Kong – Dämonen aus dem Weltraum)
Was trashig-spaßige Streifen der Godzillareihe angeht, ist Godzilla vs Megalon meine persönliche Empfehlung für euch. Kitschig, etwas doof, kunterbunt – ein bisschen so wie eine Power Rangers Episode. Zusätzliches goodie ist Jet Jaguar, der in diesem Film Godzilla beim Kampf beisteht. Der Roboter wurde dem in Japan extrem populären Ultraman nachempfunden. Der Finale Fight, ein 2 on 2 Battle, in dem Godzilla und Jet Jaguar gegen den monstörsen Kartoffelkäfer Megalon, sowie dem alten Godzillawidersacher Gigan antreten hat die abgefahrensten wrestlingmoves der kompletten Reihe. Aus Vermarktungsgründen wurde Jet Jaguar in Deutschland in „King Kong“ umbenannt. Merkt euch das, denn er ist nicht der einzige King Kong in dieser Liste!

 

 

godzilla-vs-king-kong9. GODZILLA VS KING KONG (Die Rückkehr des King Kong)
Wie der Titel sagt Godzilla vs King Kong, schickt die Riesenechse in den Kampf gegen King Kong -diesmal den echten King Kong. Interessant ist, dass ursprünglich garnicht Godzilla gegen King Kong kämpfen sollte, sondern ein gigantisches Frankensteinmonster! Die urprüngliche Idee kam sogar vom King Kong Schöpfer Willis O’Brien. Doch das Projekt fand keine Abnehmer, bis Toho daher kam. Im laufe des Produktionsprozesses wurde das Frankensteinmonster gegen Godzilla ersetzt – teilweise wurden auch Fähigkeiten, die wohl für das Frankensteinmonster vorgesehen waren auf King Kong übertragen. Der Film hat viele extrem lächerliche Szenen: King Kong schwebt an einigen Ballons in den Kampf und die amerikanischen Militärs die über den Kampf sprechen wirken eher wie Sportreporter. Was dem Fass den Boden ausschlägt sind aber die Eingeborenen auf Kongs Insel, allesamt gespielt von Japanern in Black-Face-Make-Up. Oh, da sträuben sich einen die Haare! Letzten Endes tat Toho aber irgendetwas richtig, denn Godzilla vs King Kong war lange Zeit der finanziell erfolgreichste Film des Godzillafranchises! Das Monsterbattle ist spektakulär und man kann nur hoffen, dass 2020 beim geplanten Remake King Kong genau so cool Godzilla nen Baum in die Fresse schiebt.

 

godzilla-vs-king-ghidorah8. GODZILLA VS KING GHIDORAH (Godzilla – Duell der Mega-Saurier)
In den 90ern machte sich Toho daran in ihrer 2. Staffel der Godzillafilme alte Gegner des atomaren Monsterlurchs neu zu etablieren. Kein Widersacher Godzillas ist so ikonisch wie King Ghidorah, der dreiköpfige, goldene Drache. In „Godzilla – Duell der Mega-Saurier“, gott, wie ich diese deutschen Titel hasse, bekommen wir eine Origingeschichte für Ghidorah, der nun nicht mehr ein Weltraummonster ist, sondern das Machtwerkzeug Zeitreisender aus dem 23. Jahrhundert! Dieser Film hat sich viel von Terminator und Zurück in die Zukunft beeinflussen lassen und bietet einen abgefahrenen Plot, der einem einen noch nicht mutierten Godzilla sehen lässt, der auf einer Pazifikinsel im 2. Weltkrieg gegen Amerikaner kämpft, Zeitreisen, Cyborgs, niedliche Plüschtiere die zu Monstern verschmelzen und natürlich Godzilla, der ordentlich auf die Kacke haut. Was die Heisei-Staffel, also die zusammenhängenden Godzillafilme von 1985-1995 für mich ausmacht ist, dass Godzilla extrem gut sowohl als Held als auch Bösewicht funktioniert. Godzilla ist extrem gefährlich und die Menschheit versucht ihn los zu werden, doch gleichzeitig ist Godzilla auch der einzige, der andere Riesenmonster aufhalten kann. Godzilla vs King Ghidorah macht, neben dem anderen irrwitzigen Dingen, die hier geschehen, am meisten von dieser Dynamik gebrauch.

 

 

godzilla-brut-des-teufels7. GODZILLA VS MECHAGODZILLA + TERROR OF MECHAGODZILLA (King Kong gegen Godzilla + Die Brut des Teufels King Kong, Konga, Godzilla)
Tut mir leid, aber ich habe mir erlaubt hier zwei Filme zusammenzufassen. Der erste Auftritt Mechagodzillas und das Rematch, das im Jahr darauf folgte bilden den Abschluss der sogenannten Showa-Ära der Filmreihe. Diese Filme markieren die letzten in denen Godzilla als Superheld und Retter der Menscheit agieren durfte, bevor er 1985 wieder zum destruktiven Monster verwandelt wurde. Beide Filme zeichnet der exzellente Gegenspieler Mechagodzilla aus, der in dieser, seiner ursprünglichen Inkarnation die Waffe von außerirdischen Invasoren war. Beide Teile haben ihre schwächen und stärken, aber ich betrachte sie am liebsten als eine Einheit – alleine deswegen, da sie ein paar der wenigen Filme der Showa-Reihe sind, die wirklich direkt aufeinander aufbauen. Ich steh auf das geniale Retro-Design von Mechagodzilla und ich liebe es wie er scheinbar aus jeder Faser seines Körpers Raketen oder Laserstrahlen abfeuern kann – Er wird zurecht als einer der tödlichsten Gegner Godzillas angesehen und es ist vollkommen nachvollziehbar dass er immer wieder aus der Klamottenkiste gezogen wird. Die anderen neuen Monster in den Filmen – zum einen Godzillas Verbündeter King Caesar und zum anderen Mechagodzillas Tag-Team-Partner, der Titanosaurus präsentieren den üblichen 70s kitsch der Filme dieser Zeit. Der eine ist ein hundeähnlicher Gott, der andere ein unterseeischer, trompetender Riesendino. Was aber bei keinem Godzillafilm fehlen darf sind die bescheuerten deutschen Namensänderungen in der diesmal Mechagodzilla das Pseudonym „King Kong“ annehmen darf.

 

 

godzilla-vs-destoroyah6. GODZILLA VS DESTOROYAH
Nachdem wir im vorherigen Punkt das Ende der Showa-Reihe feierten, haben wir hier das Ende der Heisei-Ära. Godzilla vs Destoroyah wurde vermarktet unter dem Slogan „GODZILLA STIRBT“ und der Streifen trägt tatsächlich einen apokalyptischen Toucht. Bereits bei seinem ersten Auftritt im Film, in dem er sich über Hong Kong hermacht, glüht, dampft und raucht Godzilla. Dem König der Monster, dessen Herz wie ein gigantischer Kernreaktor Energie erzeugt, steht die Kernschmelze bevor. Zeitgleich erscheinen auch, sich ständig veränderne Wesen, die in Verbindung mit dem Oxygen-Destroyer stehen, der 1954 im ersten Godzilla eingesetzt wurden. Der Film verbindet den Beginn der Reihe mit seinem (vorläufigen) Ende, kopiert hier und da James Camerons „Aliens“ und hat ein Monster, das aussieht wie der Teufel höchstpersönlich. Der Kampf zwischen den beiden rivalisierenden Monstern hätte zwar etwas umfangreicher ausfallen dürfen, aber dafür wird einem der sehr emotionale Tod des größten Filmmonsters geboten!

 

 

godzilla-final-wars5. GODZILLA: FINAL WARS
2004 wollte man Godzilla wieder für ein paar Jahre pensionieren. Zudem kündigte sich das 50ste Jubiläum der Reihe an! Godzilla Final Wars musste also ordentlich auf die Kacke hauen um den Fans eine großartige Show zu bieten. Und das tat der Film auch! Thematisch griff man tief in die Klischeekiste der 60s und 70s Abenteuer von Godzilla und auch was das extrem umfangreiche Kader der Monster angeht ließ man sich ordentlich von der Showa-Ära inspirieren. Aliens übernehmen die Kontrolle über alle Kaijus der Erde und hetzen diese auf unsere Großstädte. Nur Godzilla verfällt nicht ihren Bann, da er in der Antarktis eingefroren ist. Die Helden des Films sind ein paar Sience-Fiction-Karate-Typen, die in einem Raumschiff Richtung Südpol reisen und Godzilla wiedererwecken, da er als einziger alle anderen Monster besiegen kann. Die Sternstunde und wohl bekannteste Szene des Films ist, wenn der japanische Godzilla den des amerikanischen Godzilla des Roland Emmerich Remakes von 98 innerhalb wenigen Sekunden ausschaltet. Köstlich!

 

 

gmk-giant-monsters-all-out-attack4. GODZILLA, MOTHRA AND KING GHIDORAH: GIANT MONSTERS ALL-OUT ATTACK
Den Preis für den längst möglichen Namen bekommt der Streifen schon mal. Von den Fans wird er meist auf GMK abgekürzt, wie ich es jetzt auch machen werde. GMK ist einer der besten Godzillastreifen. Er ignoriert abgesehen vom Original alle anderen Filme der Reihe und verpasst allen auftauchenden Monstern eine neue Hintergrundgeschichte. Godzilla ist die Inkarnation aller im zweiten Weltkrieg Verstorbenen, die auf Rache aus sind. Mothra, King Ghidorah und (der nicht im Titel auftauchende) Barugon bilden hingegen die 3 Schutztiere Yamatos, die nun Japan vor dem bösen Godzilla beschützen müssen. Ghidorah als Beschützer Japans zu sehen ist in etwas so verwirrend wie ein guter Joker der Gotham vor Batman verteidigt, aber ich bin an Bord. In kaum einen Film ist Godzilla so fies wie hier und in kaum einen sind auch die menschlichen Figuren so interessant. Auf dem Regiestuhl nahm hier Shusuke Kaneko platz, der die japanischen Realverfilmungen des Mangas Death Note inszenierte und auch die grandiose Gamera Trilogie aus den 90gern schuf. (Wer mal Riesenmonsterstreifen abseits von Tohos Godzillafranchise sehen will, sollte sich Kanekos Gamera-Reihe reinziehen). Der Mann versteht sein Handwerk und ich würde es überaus begrüßen, wenn er wieder zum Kaiju-Eiga-Genre zurückkehren würde.

 

 

godzilla-vs-mechagodzilla-ii3. GODZILLA VS MECHAGODZILLA II
1993 war es endlich so weit: Die deutschen Filmverleiher hörten auf den Godzillafilmen irgendwelche neuen, unsinnigen Titel mit Frankenstein, King Kong oder Supersaurier aufs Auge zu drücken, sondern benutzten einfach den internationalen Titel. Es dauerte ja nur knappe 4 Jahrzehnte bis man so weit war! Ich brauchte einige Zeit um diesen Film für mich wiederzuentdecken, doch mittlerweile ist dieser Streifen zu meinem Liebling der Heisei-Reihe geworden. Dies hat ein paar Gründe: Erstmal natürlich Mechagodzilla, der in dieser Version eine Waffe der Menschen ist um gegen Godzilla zu kämpfen. Zudem haben die altbekannten Monster des Franchises Rodan und Godzilla Jr. ein klasse aussehendes Redesign bekommen. Was den Film aber besonders hervorstechen lässt ist, dass man in keinem anderen Film so viel von Godzilla zu sehen bekommt und der Streifen komplett Actiongeladen ist. Der Streifen funktioniert von vorne bis hinten und besonders das epische Finale ist bombastisch. Selten ist Godzilla so Badass wie hier. Wer sehen will wie ein klassischer Godzilla vs XY auszusehen hat sollte hier besonders gut aufpassen!

 

 

shin-godzilla2. SHIN GODZILLA
Ich habe mich erst vor kurzem in meiner Review des Films darüber ausgelassen wie sehr ich Shin Godzilla liebe, darum werde ich mich hier etwas kürzer halten. Shin Godzilla revitalisiert die Reihe und zwar dadurch, dass sie wieder zurück zum Ursprung geht. Es geht nicht um die Zerstörungsorgie, oder um zwei Monster die sich gegenseitig den Schädel einschlagen – das alles sind natürlich Sachen, die ich WAHNSINNIG gerne ansehe! Doch noch besser als ein cooler Monster-Mash ist die Sozial- und Politikkritik und -satire die hier serviert wird. Shin Godzilla ist spirituell dem Original am nächsten und verdient damit den zweiten Platz meiner Top 10!

 

 

gojira1. GODZILLA
Es kann nur einen geben, Baby! Das Original in seiner japanischen Originalfassung ist nach all diesen Jahren immer noch der wichtigste und großartigste Teil der Reihe. Der Streifen ist ein Meilenstein, wie ihr auch hier in meiner Review nachlesen könnt. Es geht um die Aufarbeitung des 2. Weltkrieges und die vielen Katastrophen, die Japan in der ersten Hälfte des Jahrhunderts heimsuchten. Dieses Statement macht Godzilla so grandios. Es ist ein Drama um den nuklearen Holocaust und die Macht des Atoms eingepackt in einem radioaktiven Dinosaurier. Godzilla ist der ultimative Monsterfilm.

 

Hier ist übrigens ein Bild meiner Godzilla- und Kaijusammlung

godzilla-collection