«

»

Jul 24

Trailerflut zur ComicCon

Jeden Sommer öffnet die San Diego Comic Con ihre Türen und die Zeiten, als es da nur um Comics ging, ist schon lange vorbei. Inzwischen nutzt Hollywood diese Comic- und Nerdmesse um dort ihre neuen Filme vorzustellen. Im Zuge dessen werden dutzende Trailer veröffentlicht. Normalerweise wenn ein neuer, interessanter Trailer online gestellt wird teile ich ihn nur auf meiner Facebookseite, aber bei der Menge dachte ich mir, dass ein einen kleinen Artikel wert ist.

 

Reden wir zuerst mal über DC und deren kommende Comicverfilmungen. Vielleicht kann Warner Bros nach dem Totalausfall von „Batman v Superman“ wieder etwas gut machen. Als erstes hätten wir da Wonder Woman die ihren Solofilm bekommt. Und was soll ich sagen, es sieht echt klasse aus. Das Setting im ersten Weltkrieg ist interessant und die Action sieht bombastisch aus.

 

 

Der neue Trailer für Suicide Squad sieht hingegen nicht sooo toll aus. Keine Ahnung, irgendwie reizen mich diese bunten Spießgesellen nicht wirklich.

 

 

Justice League hat einen ersten Trailer bekommen, und es sieht relativ cool aus. Auqaman ist schick und badass. Barry Allen, der Flash ist recht witzig und Ben Affleck macht wieder einen guten Job als Bruce Wayne. Auf jedenfall gefällt mir dieser Trailer um Welten besser als alles was ich zu Batman v Superman gesehen habe. Und wisst ihr warum? Weil er sich mehr mit den Figuren und deren Interaktion beschäftigt, als mit Krach-Bumm-Action und pseudophilosophischen Getue.Vielleicht funktioniert die Kurskorrektur von DC, ich würde es mir Wünschen.

 

 

 

Und es gibt noch einen Film mit Batman, der demnächst in die Kinos kommt: Der Lego Batmanfilm! Dabei handelt es sich um ein Quasi-Spinnoff des Lego Movies von 2014. Er ist von den gleichen Machern, hat den gleichen Bauklötzchenstil und hat auch den gleichen Humor – ein guter Indikator, denn der Lego Film war echt nicht über. Könnte ein spaßiger Film werden, der Batman etwas durch den Kakao zieht. Der Trailer ist schon mal recht witzig.

 

 

 

Wenden wir uns mal kurz von den Comichelden ab. Guy Ritchie, der Regisseur von „Bube, Dame König, Gras“ und der Sherlock Holmes Filme mit Robert Downey Jr. meldet sich zurück mit einer Neuverfilmung der Artussage. Der Trailer trieft richtig von Ritchies Filmstil. Die Dialoge, die Kampfszenen – Man erkennt sofort seine Arbeit. Und das ist alles cool, aber richtig umgehauen hat mich der Trailer jetzt noch nicht. Ich werde den Film trotzdem im Auge behalten. Bisher wurde ich von Ritchie noch nicht enttäuscht.

 

 

 

Als nächstes haben wir hier einen Trailer zu Kong: Skull Island. Ja, King Kong kehrt zurück auf die Leinwand – und das größer als jemals zuvor. Die Produzenten des letzen Godzillafilms und das Studio Legendary stecken hinter dem Streifen. Und das King Kong nun so gigantisch ist, hat den einfachen Grund, dass ein Remake des Kultstreifens „Godzilla vs King Kong“ geplant ist. Der Trailer ist richtig geil. Ich hatte so meine Bedenken, als ich das erste mal von dem Film las, aber die sind nun wie weggewischt. Die Besetzung ist der Hammer, mit Tom Hiddleston, Samuel Jackson und John Goodman. Mit an Bord ist auch noch die frischgebackene Oscargewinnerin Brie Larson, die wir in naher Zukunft wohl wieder mit Hiddleston und Jackson sehen werden, denn es wurde bekannt gegeben, dass sie sich auch der Marvel-Familie anschließen wird und die Rolle von Captain Marvel im 2019 erscheinenden Film spielt. Aber zurück zu Kong, der wie eine Mischung aus Vietnamkriegsfilm und epischen Monsterspektakel wirkt. Die Szenen mit den Helikoptern und Kong im Sonnenschein, oder das MG-Gefeuer durch die riesigen Knochen. Wow, ich kann nur sagen, dass ich jetzt richtig Bock auf den Streifen habe.

 

 

 

Für alle, die an einem Harry Potter-Entzug leiden, gibt es gute Nachrichten. Fantastic Beasts & where to find them, ist zwar nicht direkt ein Harry Potter Film, aber er spielt im gleichen Universum und stammt ebenfalls aus der Feder von J. K. Rowling. Ich bin jetzt nicht der große Harry Potter Fan, aber ich glaube viele Leute freuen sich auf den Streifen. Soweit ich das verstanden habe, erzählt der Film die Geschichte des Autor eines Schulbuches von Harry Potter. Fantastic Beasts & where to find them ist eine Art Leitfaden für die vielen Kobolde, Basilisken und ähnliche Fabelwesen der Potter-Welt. Als Monsterexperte muss der von Eddy Redmayne gespielte Zauberer im New York der 20er oder 30er Jahre sich um eine ganze Monsterplage kümmern. Potterfans werden es wohl lieben, ich finde den Trailer allerdings nicht wirklich ansprechend.

 

 

 

Kommen wir zurück zu den Comichelden, schließlich ist ja ComicCon! Marvels Doctor Strange bekommt einen zweiten Trailer, der wesentlich besser aussieht als der erste. Ich freu mich darauf, dass Magie ein Teil des Marveluniversums wird und Cumberbatch ist die perfekte Besetzung für Strange. Das „Realitätsbiegen“ sieht cool aus. Ein Mix aus den Effekten von Matrix, Inception und dem Blick in ein Kaleidoskop. Sehr cool auch der Gag am Schluss des Trailers, da musste ich laut auflachen.

 

 

 

Bleiben wir bei Marvel, aber widmen uns mal den Serien. Es wurden zu den kommenden Netflixserien „Luke Cage“ und „Iron Fist“ Teaser Trailer veröffentlicht. Iron Fist ist noch ein bisschen nichtssagend. Es wird etwas seine Origingeschichte erklärt. Als Junge ist Danny Rand im Himalaja verschollen, wurde aber von den Mönchen der versteckten Stadt K’un-Lun aufgenommen und dort auch in Martial Arts ausgebildet. Er erlangt dort den Titel und die mystischen Kräfte der Iron Fist und kehrt als junger Erwachsener in seine Heimat, New York zurück.

 

 

 

Luke Cage kennen Serienfans bereits aus der fantastischen ersten Staffel der Serie „Jessica Jones“. Im Trailer prügelt sich Cage durch eine schwer bewaffnete Gangstergruppe. Ja, das ist knorke. Kann zwar nicht mit den phänomenalen Kampfszenen der Daredevil-Serie mithalten, aber es ist cool zu sehen wie Cage ordentlich auf den Putz haut. Ich hoffe nur, dass man Cage und Danny Rand bald zusammen sieht. In den Comics sind die beiden die besten Kumpels und hängen ständig zusammen rum. Danny als der lockerne, witzige Typ und Luke als grummeliger Teufelskerl. Ein bisschen wie Terence Hill und Bud Spencer. Nur mit Kung-Fu und Superkräften.

 

 

 

Wir sind bei Serien. Einen habe ich da noch: Es kommt eine neue Star Trek Serie, Leute! Nur ein kleiner Clip wurde veröffentlicht, in dem man das Raumschiff U.S.S. Discovery aus einem Weltraumdock herausfliegen sieht. Der Look des neuen Raumschiffs basiert auf Designs, die der legendäre Science-Fiction Künstler Ralph McQuarrie für den ersten Star Trek Film anfertigte. Die Effekte sehen sehr gut aus und es ist schön, dass wir wieder eine Star Trek Serie bekommen. In Deutschland wird man die 13 Folgen der ersten Staffel von Star Trek Discovery auf Netflix ansehen können. Und ihr könnt eure Ärsche darauf verwetten, dass ich das tun werde!

Okay, ich glaube das wars! Sehr viele Trailer, sehr viele davon überraschend gut. Ich glaube da kommen ein paar coole Streifen auf uns zu. Das DC-Filmuniversum kann man anscheinend noch nicht ganz abschreiben, Kong macht richtig was her und Star Trek ist zurück. Ich bin zufrieden, Leute.

1 Ping

  1. Rückblick auf das Kinojahr 2016 » Degl-Toons

    […] Und so ging es mir mit einigen Filmen. Suicide Squad schien am Anfang recht interessant zu wirken. Doch die ersten Trailer waren ernüchternd. Im Internet feierte man die mit Queen unterlegten Trailer, doch unterm Strich waren dies nur […]

Kommentare sind deaktiviert.